Waldkapelle Hessenwinkel - Bürger für Denkmale

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freundeskreis Waldkapelle Hessenwinkel

Waldkapelle (Foto: Werner Vogel)
Waldstraße, 12589 Berlin

Am Ende des 19. Jahrhunderts entstand mit dem Verkauf von Parzellen durch den preußischen Forstfiskus am Nordufer des Dämeritzsees eine Villenkolonie – weit vor den Toren Berlins. 1910 errichtete die Gemeinde eine Schule. Zeitgleich wurde eine Kapelle mit Hilfe von Spenden der Hessenwinkler Bürger gebaut. Den Entwurf zu diesem Bauwerk lieferten die Architekten Jürgensen & Bachmann aus Charlottenburg-Westend. Die Kapelle wurde am 22. Mai 1910 geweiht und erhielt den Namen „Zum anklopfenden Christus“.

Die Kapelle ist heute Predigtstätte, Ort der Stille und zugleich ein Raum der Begegnung. Ergänzend zu Gemeindegottesdiensten gibt es an jedem ersten Freitag im Monat um 18 Uhr eine Andacht, die mit dem Abendläuten beginnt. Der anheimelnde, intime Charakter der Kapelle bewegt viele Menschen, hier familiäre Feiern: Taufen, Trauungen, Andachten zur Silbernen oder Goldenen Hochzeit, aber auch zum Abschied von lieben Angehörigen mit dem Segen des Herrn zu beginnen.

Anfang der 1980er Jahre sah sich die Gemeinde, die mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen und gleichzeitig vier Predigtstätten zu betreuen hatte, mit der Pflege und dem Unterhalt der Kapelle überfordert, zumal es keine Zuwendungen zum baulichen Unterhalt gab. So wurde die Kapelle immer weniger genutzt, verfiel zusehends und sollte sogar aufgegeben werden.

Rund zehn Jahre später nahm sich der damalige Landeskonservator Prof. Dr. Helmut Engel des Bauwerks an und sorgte mit Hilfe  von Spenden von Einzelpersonen, Firmen und der Wolfgang-Langguth-Stiftung für eine Restaurierung der Kapelle. Diese wurde am 28. September 1997 wieder eingeweiht. 2002 wurden mit Hilfe der Stiftung Denkmalschutz Berlin überdies die hölzernen Bauteile, die einen erheblichen Schädlingsbefall aufgewiesen hatten, saniert.

Schon 1997 gründete sich der Freundeskreis Waldkapelle Hessenwinkel, der sich seitdem der Pflege und der Nutzung des Objekts annimmt. Er sorgt für regelmäßige Pflegemaßnahmen und hat als letzte größere Projekte für den Einbau eines WCs und den Anschluss an die Kanalisation gesorgt.

Daneben bietet er  ein umfang- und abwechslungsreiches Programm an Konzerten, Vorträgen und Ausstellungen vorzugsweise von Künstlern aus der Region. Der Freundeskreis öffnet das Bauwerk auch regelmäßig zum Tag des offenen Denkmals.

Der Freundeskreis hat das Grundstücks, auf dem die Kapelle steht, erworben und plant nun die Wiederherstellung der Wandbemalungen an der Stirnwand der Apsis.

Ingrid Zeddies


Kontakt:

Freundeskreis Waldkapelle Hessenwinkel
Ingrid Zeddies

Telefon:  030/6485692

Öffnung in der Zeit vom 4.4. - 11.10: Sa und So 15-17.30 Uhr


Spendenkonto:

KVA Berlin-Südost
IBAN DE70 5206 0410 0103 9015 56
BIC GENODEF1EK1
Verwendungszweck: KG Rahnsdorf - Waldkapelle



Waldkapelle innen (Foto: Werner Vogel)

Copyright @ Stiftrung Denkmalschutz Berlin 2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü